Kopfzeile

Welcome to Freienbach

Inhalt

Aufgaben und Organisation Feuerwehr

Die Alarmierung erfolgt über die Notrufnummer 118. Der Alarm wird via Einsatzzentrale der Kantonspolizei Schwyz an die Feuerwehr weitergeleitet. Das Aufgebot der Feuerwehr erfolgt mittels Pager.

Im Wesentlichen umfasst die Angebotspalette folgende Tätigkeiten:
• Prävention (Ausbildung / Beratung von Schulen, Vereinen und Firmen)
• Brandbekämpfung
• Technische Einsätze (Strassenrettungen, Liftrettungen, Pioniereinsätze usw.)
• Elementarereignisse (Wasserwehr, Sturmschäden usw.)
• Oelwehraufgaben
• Chemiewehreinsätze

Die Feuerwehr Freienbach ist eine Orts-, Stützpunktfeuerwehr Typ A und Chemiewehr. Im Kanton Schwyz gibt es vier Stützpunktfeuerwehren. Die Feuerwehren Freienbach und Schwyz sind Stützpunktfeuerwehren Typ A und Chemiewehren. Die Feuerwehren von Einsiedeln und Küssnacht a.R. sind Stützpunktwehren Typ B.

Die Feuerwehr ist eine freiwilligen Organisation von max. 80 Feuerwehrfrauen und -männer. Die Einsatzbereitschaft wird mit 5 Pikettgruppen während des ganzen Jahres sichergestellt. Die einzelnen Pikettgruppen bewältigen den grössten Teil der Einsätze. Während des Jahres wird die Feuerwehr zu ca. 80 grossen und kleinen Einsätzen aufgeboten.

Die Feuerwehr übt regelmässig mit den modernen Gerätschaften und Fahrzeugen. Die Übungen finden hauptsächlich am Montagabend statt. Die Übungen werden in der ganzen Gemeinde Freienbach durchgeführt. Ergänzend zu den Übungen werden während des Jahres auch externe Aus- und Weiterbildungen angeboten. Es sind dies Spezialisten- und Kaderkurse. Die Ausbildungen finden in der ganzen Schweiz statt. Das jeweilige Kurs- und Übungsprogramm wird durch das Kommando erarbeitet.

Die Dienstleistungen der Feuerwehr werden durch das Reglemet über die Feuerwehr definiert.

Der kameradschaftliche Teil wird in den Pikettgruppen und den Feuerwehrvereinen gepflegt. Vereinsanlässe und Ausflüge bilden die Grundlage für eine funktionierende Zusammenarbeit in den Einsätzen.

Organisation
Grundausbildung
Die neueingeteilten Feuerwehrmannen und -frauen besuchen im ersten Jahr den Einführungskurs. Im 3-tägigen Kurs wird das Basiswissen vermittelt.

Aus- und Weiterbildung
Die Feuerwehr hat eine Führungs- und Einsatzebene. Die Führung ist für die Aus- und Weiterbildung verantwortlich. Das Kommando und die Züge 1-3 betreiben die Schulung.

Pikettdienst - Einsatz
Der Einsatz wird durch die Pikettorganisation bewältigt. Die fünf Gruppen haben während einer Woche jeweils von Freitagabend an, abwechselnd die Einsatzbereitschaft. Die Pikettgruppe rückt während dem Wochenende und in der Nacht immer als Ersteinsatzelement aus. Tagsüber rückt die Feuerwehr mit einem Tagespikett aus. Bei grösseren Ereignissen wird die gesamte Feuerwehr alarmiert.

Einsatzgebiet
Die Feuerwehr der Gemeinde Freienbach hat verschiedene Aufgaben und somit auch umfangreiche Einsatzgebiete. Die Aufgaben werden immer vom Feuerwehrlokal Pfäffikon aus gelöst. Die Mittel sind entsprechend vorhanden und können je nach Einsatz eingesetzt werden. Die Feuerwehrleute werden für die einzelnen Ereignisse alarmiert.
Ortsfeuerwehr
Der Einsatzraum umfasst das Gebiet der Gemeinde Freienbach und die beiden Inseln Ufnau und Lützelau im Zürichsee.

Stützpunkt Typ A
Der Kanton Schwyz gliedert sich in vier Stützpunktgebiete Typ A und B. Die Region Ausserschwyz ist im Einsatzgebiet der Feuerwehr Freienbach. Die folgenden Aufgaben werden innerhalb dieses Einsatzraumes wahrgenommen
• Brandbekämpfung - Unterstützung
• Ölwehreinsätze - Unterstützung
• Autodrehleiter (Spitalrettung)
• Strassenrettung (primär EEE)
• Autobahneinsätze
• Spezialeinsätze etc.

Chemiewehr
Im Kanton Schwyz werden von zwei Standorten aus die Chemiewehrereignisse bewältigt. Die Feuerwehr Freienbach ist im äusseren Kantonsteil zuständig bei entsprechenden Einsätzen. Bei einem Einsatz erfolgt die Zusammenarbeit mit der Ortsfeuerwehr direkt vor Ort. Das Gebiet umfasst die Bezirke Höfe, March, Einsiedeln, Rothenthurm, Alptal, Unteriberg und Oberiberg.