Kopfzeile

Welcome to Freienbach

Inhalt

Förderprogramme Energie

Förderprogramm Solaranlagen
Das 100-Dächer-Projekt zur Förderung von thermischen Solaranlagen und Photovoltaik-Anlagen zur Stromproduktion wurde 2006 von der Arbeitsgruppe Energie lanciert. 2007 wurden erstmals Unterstützungsbeiträge an realisierte Projekte ausbezahlt. Im Juni 2015 hat die 100. Anlage den Förderbeitrag erhalten. Total rund 3400 m2 Solarkollektoren und –module wurden auf den Freienbacher Dächer installiert und von der Energiestadt Freienbach mit Fr. 561'525 unterstützt! Das Projekt wird mit neuen Richtlinien weitergeführt. Thermische Solaranlagen werden weiterhin gefördert, Photovoltaik-Anlagen hingegen nicht mehr, weil diese vom Bund durch eine Einmalvergütung oder die Kostendeckende Einspeisevergütung unterstützt werden. Unter „Dokumente“ finden Sie detaillierte Informationen zum solaren Förderprogramm sowie zu den weiteren Subventionen, welche Sie bei der Realisation von Solaranlagen erhalten.

Förderprogramm GEAK Plus
Die Gemeinde Freienbach möchte die Energieeffizienz von Gebäuden fördern. Die Energiekommission hat deshalb ein Förderprogramm erarbeitet, welches die Erstellung eines GEAK Plus sowie die Umsetzung von Massnahmen daraus unterstützt. Sie profitieren dabei nicht nur von Fördergeldern und langfristig tiefen Energiekosten, sondern tragen zur Werterhaltung Ihrer Immobilie bei und leisten einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz.
Unter „Dokumente“ finden Sie detaillierte Informationen zum Förderprogramm GEAK Plus sowie zu den weiteren Subventionen, welche Sie beim Einsatz von erneuerbaren Energien erhalten.

Förderprogramm des Höfner Energiefonds
Die Gemeinden Freienbach, Wollerau und Feusisberg sowie das Elektrizitätswerk EW Höfe AG fördern erneuerbare Energien. Der „Höfner Fonds zur Förderung der erneuerbaren Energien“ stellt jährlich 100'000 Franken bereit. Damit werden Projekte und Initiativen von Firmen, Organisationen und Privatpersonen unterstützt.
Gefördert werden Projekte in den Sparten Wasserkraftwerke, Stromerzeugung mit Solar- und Windanlagen und andere erneuerbare Energien. Aber auch sachbezogene Informationskampagnen, Studien, Schulprojekte, Exkursionen, Vorträge und Ausstellungen.

Fondskommission
Die Fondskommission prüft die Projekte. Sie entscheidet über die Unterstützung. Die Kommission setzt sich aus je einem Vertreter des Elektrizitätswerks und der drei Höfner Gemeinden zusammen.
Je nach Projekt können zusätzliche Förderbeiträge beim Kanton und/oder dem Bund beantragt werden (s. Links).

Zugehörige Objekte