Kopfzeile

Welcome to Freienbach

Inhalt

Bildmalerei und Fotografie im Zeughaus Pfäffikon

11. Juni 2019

Bildmalerei und Fotografie im Zeughaus Pfäffikon

Irène Geiter und Benjamin Kunz präsentieren vom 21. Juni bis 14. Juli 2019 unter dem Patronat der Kulturkommission Freienbach Gemälde, Bilder, Fotografien und Künste im Zeughaus Pfäffikon.

Die digitale Form der Fotografie setzt neue Massstäbe – ersetzt aber nicht den besonderen und einzigartigen Blick des Fotografen. Der Hobbyfotograf Benjamin Kunz nimmt seine Fotos nicht da auf, wo es alle anderen tun – der Standort trägt einen beträchtlichen Teil zum Gesamtkunstwerke bei. Das Verständnis für die Vielzahl von elektronischen Einstellungen und die Analogie zu den basis-physikalischen Gesetzen der Optik führen bei Benjamin Kunz zu qualitativ hochstehenden Bildern. Der Pfäffiker präsentiert erstmals seine besten Werke der vergangenen zwei Jahre, die er über die Schweiz hinaus von Österreich bis Spanien geschossen hat. Die Bilder zeigen Landschaften, Berge und Tiere.

Öl und Acryl mit Passion

Die Hobbykünstlerin Irène Geiter aus Pfäffikon macht klar, dass ihre Handschrift mehr als nur Passion ist. Sie hat die Kunst als Keramikmalerin von der Pike auf gelernt. Sie malt heute oft auf Leinwand in Keilrahmen mit Öl oder Acryl. Zudem kennt sie sich hervorragend mit Seidenmalerei aus und bemalt auf Kundenwunsch auch Motive auf T-Shirts, Foulards oder Schals. Wandmalereien für Kinderzimmer oder Firmeneingänge gehören ebenfalls zu ihren künstlerischen Umsetzungen.

Frische Bilder und regionale Fotografien

Zu den Themen «im Auge der Zeit…» und «Vielfalt der Perspektive» stellen die beiden Künstler Benjamin Kunz und Irène Geiter im Zeughaus Pfäffikon aus. Frische, freche Bilder auf Leinwand – als Serienbilder oder einzeln – sind von Irène Geiter zu sehen. Fotografien von Landschaften, Tieren, Lichtspielen und Bergpanoramen, vorwiegend aus der Region Freienbach, zeigt Benjamin Kunz.

Die Vernissage findet am Freitag, 21. Juni, ab 18 Uhr statt, die Finissage am 14. Juli ab 13 Uhr. Die Ausstellung ist jeweils mittwochs von 15.00 bis 18.00 Uhr, freitags von 17.00 bis 20.00 Uhr, samstags und sonntags von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Pfau