zum Inhalt springen

Accesskeys

 

Einbürgerung
Links gesetzliche Grundlagen

Erleichterte Einbürgerung

Für erleichterte Einbürgerungen ist der Bund zuständig. Das Staatssekretariat für Migration entscheidet administrativ. Im erleichterten Einbürgerungsverfahren können insbesondere eingebürgert werden:

  • Ausländische Kinder eines schweizerischen Elternteils
  • Ausländische Ehepartner von Schweizerinnen oder Schweizern. Voraussetzung ist dabei, dass der Schweizer Partner im Zeitpunkt der Eheschliessung bereits Schweizer Bürger/in war.
    Diese erleichterte Einbürgerung kann nach dreijähriger Ehedauer beantragt werden, wenn der ausländische Ehepartner insgesamt fünf Jahre in der Schweiz gewohnt hat.
    Vor Erteilung des Bürgerrechts wird der Kanton angehört und hat - wie auch die Gemeinde - ein Beschwerderecht. Wer im erleichterten Verfahren eingebürgert werden will, muss in die schweizerischen Verhältnisse eingegliedert sein. Zudem muss die Person die schweizerische Rechtsordnung beachten und darf die innere oder äussere Sicherheit der Schweiz nicht gefährden.

Ordentliche Einbürgerung

Für eine ordentliche Einbürgerung müssen ausländische Personen eine Niederlassungsbewilligung besitzen und einen Aufenthalt in der Schweiz von insgesamt zehn Jahren nachweisen. An die Aufenthaltsdauer angerechnet wird der Aufenthalt in der Schweiz mit Aufenthaltstitel in Form einer Aufenthalts- oder Niederlassungsbewilligung (volle Anrechnung der Aufenthaltsdauer) sowie einer vorläufigen Aufnahme (die Aufenthaltsdauer wird zur Hälfte angerechnet).
Für die Frist von zehn Jahren wird die Zeit, während welcher die Person zwischen ihrem vollendeten 8. und 18. Lebensjahr in der Schweiz gelebt hat, doppelt angerechnet.
Für die Einbürgerung in eine schwyzerische Gemeinde muss die Person zum Zeitpunkt der Gesuchseinreichung zusätzlich ununterbrochen 5 Jahre in der betreffenden Gemeinde Wohnsitz haben.
Neben diesen Wohnsitzerfordernissen sowie einem Nachweis über die Deutschkenntnisse müssen Bürgerrechtsbewerber u.a. über einen tadellosen Leumund verfügen und geordnete finanzielle Verhältnisse vorweisen. Bitte entnehmen Sie die Details zum ordentlichen Einbürgerungsverfahren unserem Merkblatt.

Selbsteinschätzung

Mit einer Selbsteinschätzung (siehe Formular unten) können Sie überprüfen, ob Sie die Voraussetzungen für eine Einbürgerung erfüllen.

Wenn die Selbsteinschätzung für Sie positiv ausfällt, können Sie die Antragsformulare beim Sekretariat der Einbürgerungsbehörde persönlich abholen. Dazu vereinbaren Sie bitte vorgängig einen Termin mit dem Sekretariat der Einbürgerungsbehörde, Tel. 055 416 92 43 oder einbuergerung@freienbach.ch.

Kontakt

Andrea Fehr
Gemeindeschreiber-Stv.
Unterdorfstrasse 9
Postfach 140
8808 Pfäffikon

Telefon 055 416 92 43
Telefax 055 416 92 94
E-Mail einbuergerungen@freienbach.ch