zum Inhalt springen

Accesskeys

 

Ausflüge und Wanderungen

Weitere Wandervorschläge finden Sie unter www.schwyzer-wanderwege.ch.

Bienenlehrpfad PfäffikonBienenlehrpfad



Der Bienenlehrpfad Pfäffikon SZ befindet sich in einer wunderschönen Landschaft mit Obstanlagen, Wald und einem Bach. Er ist von Ostern bis Ende Oktober offen und frei zugänglich. Im Lehrbienenstand am Ende des Rundganges können von Ostern bis ca. Mitte August Gruppenführungen gebucht werden.

 

 

Birchweid-Buechberg-Tal
(Pfäffikon SZ)Birchweid-Buechberg-Tal (Pfäffikon SZ)



Der Weg führt direkt von der Birchweid ob Pfäffikon via schmale "Gwagglibrugg" über die Autobahn und entlang derselben zum alten Herrschaftshaus Buechberg (1783). Von dort geht es in Richtung Osten über den "Wigarten" ins Tal. Beachtenswert sind vor allem die Obstgärten sowie ein kleiner Rebberg.

 

 

Freienbach-Alois Suter Weg-BächFreienbach-Alois Suter Weg-Bäch



Der Weg ist ab Freienbach über den Waldisberg bis nach Bäch ausgeschildert. Er garantiert eine bemerkenswerte Aussicht.

 

 

Freienbach-Bodmer- und Kanalweg-HurdenFreienbach-Bodmer- und Kanalweg-Hurden



Ausgangspunkt ist der Parkplatz Pfarrmatte in Freienbach. Von dort aus folgt der Weg dem Bahngeleise. Er führt den Bahndamm-Magerwiesen entlang und hinter dem Bahnhof Pfäffikon vorbei zum Kanal in Hurden.

 

 

Freienbach-Eulental-Fällmis (Wilen)Freienbach-Eulental-Fällmis (Wilen)



Am Weg von der Sportanlage Chrummen über das Eulental nach Wilen stehen zahlreiche biologisch wertvolle Hochstammbäume, in deren Nischen und Höhlen seltene Vogelarten ihre Nistplätze finden.

 

 

Insel LützelauInsel Lützelau.png



Die Insel Lützelau ist ein Naturreservat, das nur per Privat- oder Mietboot erreicht werden kann. Wer die Anstrengung nicht scheut, mietet in Rapperswil ein Ruderboot und nimmt den ca. 1.5 km weiten Weg so in Angriff.

 

 

Insel UfnauInsel Ufnau


Die Insel Ufnau ist per Kursschiff ab Pfäffikon oder Rapperswil in wenigen Minuten erreichbar. Auf der Insel bieten sich nebst einem ca. halbstündigen Rundgang ein Besuch der beiden Gotteshäuser und des von Karfreitag bis Ende Oktober geöffneten Restaurants an. Seit 1987 wird auf der Ufnau nebst Milchwirtschaft wieder Rebbau betrieben.

   

 

Leutschen-Breiten-WilenLeutschen-Breiten-Wilen



Leutschen - so heisst der seit Jahrhunderten gehegte und heute wieder grösste Rebberg im Kanton Schwyz. Der Weg führt ab Freienbach über die Breiten nach Wilen. Interessant sind unter anderem die zahlreichen Natursteinmauern, die im Leutschengebiet besonders gut erhalten geblieben sind.

 

 

Luegeten-Schwändi-Plattenweid-Schönboden oder Hütten- und Etzelweid-St. Meinrad Luegeten-Schwändi-Plattenweid-Schönboden oder hètten- und Etzelweid-St. Meinrad.jpg



Für Naturfreunde bietet sich die Gegend Platten-, Hütten- und Etzelweid sowie Schönboden als wahres Pflanzen- und Vogelparadies an. Wer die rund zweistündige Wanderung unter die Füsse nimmt, hat die Wahl zwischen den national bedeutsamen Feucht- und Hochmoorgebieten Platten-, Hütten- und Etzelweid oder dem 20'000 m2 grossen Schönboden.
   

Luegeten-Strickliweg-EtzelLuegeten-Strickliweg-Etzel



Wer den Weg auf den nicht mehr auf Gemeindegebiet gelegenen Etzel etwas romantischer unter die Füsse nehmen will, wählt den Strickliweg, der im Ober-Erli rechts vom normalen Fahrweg abzweigt.
   

Rapperswil-Holzsteg-Hurden-Pfäffikon-St. Meinrad (Jakobsweg) Rapperswil-Holzsteg-Hurden-Pfäffikon-St. Meinrad (Jakobsweg)



Ausgangspunkt ist die Stadt Rapperswil SG. Über den im Jahr 2001 eröffneten Holzsteg führt der Weg via Hurden nach Pfäffikon SZ. Nach Pfäffikon steigt der Weg steil an und erreicht den über 900m Höhe gelegenen St. Meinrad. Dieser Weg ist Teil des Jakobweg.

   

RebpfadRebpfad



Der Rebpfad führt von Freienbach (Leutschenhaus) den Rebbergen entlang Richtung Wilen und über die Breiten zurück nach Freienbach. Dauer zirka 1 Stunde.
   

Seeweg (Rapperswil-Hurden-Altendorf) Seeweg (Rapperswil-Hurden-Altendorf)



Dieser Wanderweg führt von Rapperswil kommend über die Holzbrücke nach Hurden, dann entlang des Naturschutzgebietes Frauenwinkel zum Hurdnerwäldli und weiter am Obersee entlang Richtung Altendorf. Dauer zirka 2 Stunden.