zum Inhalt springen

Accesskeys

 

Logo openatelier

Rückblick Open Atelier 2013

Am 13. und 14. April 2013 folgte die fünfte Austragung der OPEN ATELIERs. Neu waren Angebote der Kulturvermittlung: Am Freitag konnten Schulklassen aus dem Bezirk geführt Ateliers besuchen. Mehrere Kunstschaffende boten ausserdem Workshops an, damit  Kunstinteressierte selber kreative Erfahrungen machen konnten. Die Organisation der OPEN ATELIERs übernahmen wieder die drei Kulturkommissionen Freienbach, Feusisberg und Wollerau. Wir danken unserem Sponsor Bezirk Höfe für die treue Unterstützung. Alle weiteren Informationen finden Sie auf: http://www.open-atelier.ch/

Rückblick OPEN ATELIER 2011

Anfang April zeigten 20 Künstlerinnen und Künstler aus dem Bezirk Höfe ihr Schaffen in ihren offenen Ateliers. An zwei Nachmittagen konnte die Bevölkerung die Kunstschaffende im eigenen Atelier besuchen und der Kunst begegnen. Nun trafen sich die Künstler und die organisierenden Kulturkommissionen zu einem Apéro und einem offenen Austausch über die OPEN ATELIER 2011 und Kunst im Allgemeinen.

Bereits zum vierten Mal haben die einheimische Künstlerinnen und Künstler in den OPEN ATELIERs ihre Werke einem breiteren Publikum näher gebracht. Die Ateliers wurden rege besucht und der erhoffte Kontakt zwischen den Kunstschaffenden und den Besuchern kam zustande.

Einen guten Monat später trafen sich die beteiligten Künstlerinnen und Künstler sowie die drei organisierenden Kulturkommissionen Freienbach, Schindellegi und Wollerau zu einem Abschlussapéro und zu einem offenen Meinungsaustausch. Das OPEN-ATELIER-Wochenende war für die meisten Kunstschaffenden sehr positiv und es kam zu vielen spannenden Begegnungen.

Darüber hinaus ist es ganz allgemein wichtig, dass Kunst im Alltag eine Bedeutung hat. So sind zum Beispiel Künstlerverzeichnisse auf den Gemeindewebseiten wünschenswert – und Wechselausstellungen lokaler Künstler in den Gemeindeverwaltungen oder die Platzierung ihrer Werke auf Gemeindepublikationen. Die Kulturkommissionen haben diese und weitere Anregungen gerne angenommen. Eine erneute Durchführung der OPEN ATELIERs in zwei Jahren ist erwünscht und auch aus Sicht der drei Kulturkommissionen gut denkbar. Sie werden darüber nächstes Jahr entscheiden.

Als Novum ist dieses Mal eine eigene Webseite entstanden: http://www.open-atelier.ch/. Diese Webseite bleibt über den Anlass hinaus bestehen und zeigt die verschiedenen Künstlerportraits samt allen Kontaktdaten. Wer die OPEN ATELIER 2011 verpasst hat oder sonst gerne einmal ein Atelier besuchen möchte, hat so die Möglichkeit, die Künstlerinnen und Künstler zu kontaktieren und ein Treffen zu vereinbaren.

Organisationskomitee OPEN ATELIER 2011