Direkt zum Inhalt springen

Accesskeys

 

Impressionen 2015

 

Skulpturensymposium 2015 Seeanlage Pfäffikon SZ.jpg

Skulpturensymposium 2015 Führung mit Schulklasse

 

 

 

Im Mai 2015 verwandelte sich die Seeanlage Pfäffikon in einen vielseitigen Künstlerwerkplatz. Kettensägen rasselten, Funken sprühten, Späne flogen – acht professionelle Kunstschaffende aus der Schweiz, Deutschland und Österreich erschufen je eine neue Skulptur, Plastik oder Installation. Interessierte konnten so hautnah den Entwicklungsprozess eines Werkes mitverfolgen. Gleichzeitig stellten die Künstler/innen aus dem In- und Ausland eigene Kunstwerke aus.

Dieser zehntägige Kunstanlass wurde zum ersten Mal von den drei Höfner Gemeinden Freienbach, Feusisberg und Wollerau gemeinsam organisiert.

Die Kunstschaffenden

Skulptursymposium 2015 Irene Anton Skulpturensymposium_2015_Virengarten_Irene_Anton.JPG  

Die multidisziplinäre bildende Künstlerin Irene Anton aus Berlin beschäftigte sich mit dem Thema “Ästhetik“ und “Zerstörungskraft“ und erschuf einen Virengarten.

Skulpturensymposium 2015 Sabine Classen Skulpturensymposium 2015 Skulpturensymposium 2015 Finissage

Aus rund 300 Kilo Ton baute die freischaffende Plastikerin Sabine Classen aus Karlsruhe die Plastik “Spirale und Kreisbögen“ und brannte diese in einem Grossofen bei ca. 1200 Grad vor Ort.

Skulpturensymposium 2015 Roland Höft Skulpturensymposium 2015 Skulpturensymposium 2015 Finissage

Aus einem Block Carrara Marmor arbeitete der Bildhauer Roland Höft aus Lemgo (D) klare dreidimensionale Linien heraus und erschuf das Werk “Together Apart“.

Skulpturensymposium 2015 Vivi Linnemann Skulpturensymposium 2015 Skulpturensymposium 2015

Die fragil wirkenden Objekte der bildenden Künstlerin Vivi Linnemann aus Kilchberg scheinen im Raum zu tanzen und zu schweben.

Skulpturensymposium 2015 Katharina Mörth Skulpturensymposium 2015 Katharina Mörth  

Die Bildhauerin Katharina Mörth aus Wien liess sich von der Bächer Seelandschaft inspirieren und kreierte eine dynamische Vollplastik aus Metall.

Skulpturensymposium 2015 Skulpturensymposium 2015 Skulpturensymposium 2015

Aus einem Höfner Baumstamm liess der Bildhauer Max Roth aus Vettingen (BE) ein auf langen Beinen schwebendes „Haus am See“ entstehen.

Skulpturensymposium Daniela Schönemann Skulpturensymposium 2015 Skulpturensymposium 2015

Wilde Wesen zwischen Mensch und Tier schnitzte die Bildhauerin Daniela Schönemann aus Halle (D).

Skulpturensymposium 2015 Rudolf Tschudin Skulpturensymposium 2015 Finissage  

Der Metallplastiker Rudolf Tschudin aus Sissach liess in seinem Werk “Blaue Wolke“ Stahl fliegend leicht werden.

Kreativität im Workshop-Zelt

Inspiriert von den “grossen“ Kunstschaffenden konnte im Workshop-Zelt mit Farbe, Ton, Steinen experimentiert werden. Gleichzeitig luden lokale Künstler/innen Workshops zum Gestalten mit Mosaiksteinen, zum Schnitzen, zum Kennenlernen der Technik „Schoko-Art“ ein.

Skulpturensymposium 2015

Skulpturensymposium 2015 Skulpturensymposium 2015
Skulpturensymposium 2015 Skulpturensymposium 2015 Skulpturensymposium 2015

Verlockendes Rahmenprogramm

Zahlreich waren die Gäste von nah und fern, welche sich im sympathischen Begegnungszelt kulinarisch, musikalisch oder künstlerisch verwöhnen liessen.

Skulpturensymposium 2015 Skulpturensymposium 2015 Skulpturensymposium 2015

Gemeinsam geht es besser!

Das Organisationskomitee der drei Kulturkommissionen Freienbach, Feusisberg und Wollerau dankt allen Gönnern und Sponsoren und ganz speziell auch allen Helferinnen und Helfern für die tatkräftige Unterstützung!

OK Skulpturensymposium 2015  

(von links vorne nach hinten: Bernadette Mühlebach, Susi Albrecht, Verena Vanomsen, Anita Müller, Maya Eggenberger, von rechts vorne nach hinten: Susanne Baumann, Melanie Furrer Meyerhans, Willy Müller, Patrick Merlé / auf dem Foto fehlt Kurt Zurbuchen)