Direkt zum Inhalt springen

Accesskeys

 
 Skulpturensymposium Skulpturensymposium Skulpturensymposium 

1. Höfner Skulpturensymposium 2015 in der Seeanlage Pfäffikon SZ

Freitag, 8. Mai – Sonntag, 17. Mai 2015

Nach einer längeren Pause ist es im Mai 2015 wieder so weit: Acht professionelle Kunstschaffende werden in der Seeanlage Pfäffikon eine neue Skulptur oder Installation erschaffen. In den Freiluftateliers werden die Kettensägen rasseln, Funken sprühen, Späne fliegen… und Interessierte können so hautnah den Entwicklungsprozess eines Werkes mitverfolgen. Gleichzeitig werden die Künstler/innen aus dem In- und Ausland eigene Kunstwerke ausstellen.

Das Skulpturensymposium 2015 aus Sicht der Besucher/innen.

Dieser Kunstanlass hat sich im Raum Höfe einen Namen gemacht. Neu wird er in Kooperation der Gemeinden Freienbach, Feusisberg und Wollerau als „1. Höfner Skulpturensymposium“ organisiert und durchgeführt. Der Anlass erhält so neuen Schwung.

Die Jury hat gewählt

Die fünfköpfige Fachjury hat die acht professionellen Kunstschaffenden aus dem In- und Ausland bestimmt:

Foto Jury

Die Jurymitglieder freuen sich auf anregende Kunstprojekte am Höfner Skulpturensymposium. Von links:
Holzbildhauer Thomas Hausenbaur, OK-Präsidentin Bernadette Mühlebach, Kunstführerin Sylvia Kissling, Künstler MA Fine Art Paul Harper, künstlerischer Leiter OK Willy Müller.

Foto Organisationskomitee

Organisationskomitee der drei Kulturkommissionen Freienbach, Feusisberg und Wollerau

OK-Präsidentin Bernadette Mühlebach
Künstlerischer Leiter/Finanzen Willy Müller
Pressearbeit, Protokoll Susi Albrecht
Workshops, Führungen Susanne Baumann, Verena Vanomsen
Begegnungszelt / Rahmenprogramm Maya Eggenberger, Melanie Furrer Meyerhans, Anita Müller
Technik Patrick Merlé
Sponsoring Kurt Zurbuchen (fehlt auf dem Foto)

Das Skulpturensymposium in den Medien