zum Inhalt springen

Accesskeys

 
 Skulpturensymposium Skulpturensymposium Skulpturensymposium 

Geschichte

Nach den fünf Skulpturensymposien der Gemeinde Freienbach in den Jahren 2001, 2003, 2005, 2007 und 2010 erlebte dieser beliebte Grossanlass eine bedeutende Erneuerung. 2015 organsierten die drei Höfner Gemeinden gemeinsam das Höfner Skulpturensymposium. Während zehn Tagen verwandelte sich die Seeanlage Pfäffikon in ein grosses Freiluftatelier und professionelle Kunstschaffende von nah und fern erschufen je ein Kunstwerk.

Das Ziel war, Interesse für die bildende Kunst zu wecken. Die Besucher und auch Schulklassen konnten Kontakt zu den Kunstschaffenden knüpfen und erleben, wie eine Skulptur, eine Plastik oder eine Installation entsteht. Gleichzeitig stellten die Kunstschaffenden eigene Werke aus. Im Begegnungszelt fand bei Speis und Trank ein reger Austausch über Kunst statt und in Workshops versuchten sich kleine und grössere Künstler/innen selbst im kreativen Gestalten. Die öffentliche Hand und private Organisationen machten das Projekt finanzierbar.